Christoph U. Bellin   0176 24 002 567   cb@hamburger-fotoarchiv.de
   

   HAMBURGER HAFEN      SPEICHERSTADT    SUCHEN      PREISE       KONTAKT   
 
     2     3     4     5     6     7 
 

Historische Hafenbilder aus dem Archiv der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA)

Seit 125 Jahren begleitet die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) den Aufstieg Hamburgs zu einer der wichtigsten Drehscheiben für Waren aus aller Welt. Am Anfang stand 1885 die Gründung der Hamburger  Freihafen- Lagerhaus-Gesellschaft (HFLG) durch den Hamburger Senat, Kaufleute und die Norddeutsche Bank. Sie hatte den Auftrag, mit der Speicherstadt den weltweit größten und modernsten Lagerhauskomplex (heute würde man sagen: Logistikzentrum) zu bauen und zu betreiben. Durch den Zusammenschluss mit der staatlichen Kaiverwaltung kam später der Hafenumschlag dazu. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs baute die HHLA mehrere Beteiligungen an Bahngesellschaften auf, die Container in Deutschland und Mittel- sowie Osteuropa transportieren. 
Mehr zur Geschichte des Hafens finden sie
hier...
Der Fotograf Gustav Werbeck fotografierte mehr als 40 Jahre den Hamburger Hafen für die HHLA. Neben den typischen Hafenszenen schuf der Fotograf auch beeindruckende Bilder vom Arbeitsablauf im historischen Hamburger Hafen.
  
  
240_2479 Blick auf die Vulkanwerft auf Steinwerder - im Hintergrund die Hafenbecken der Sandtorhafens und des Grasbrookhafen und die Lagerschuppen hinter dem Kaiserspeicher / Kaispeicher A. Rechts die Gaswerke auf dem >>> 243_0861 Von den Abfertigungshallen der St. Pauli Landungsbrücken führen Brücken hinunter zum Ponton; lks. der Eingang zum St. Pauli Elbtunnel mit der Kupferkuppel. Dahinter auf dem Elbhang die Navigationsschule, daneben das Hamburger Tropeninstitut - im Vordergrund liegen Schlepper am Anleger. Auf der rechten Bildseite hinter dem St. Pauli Fährhaus und der Hochbahnstation Landungsbrücken das Gebäude der Seewarte - der Kirchturm vom Michel ragt aus dem Hamburger Häusermeer.  245_0333 historisches Luftaufnahme von Hamburg und den St. Pauli Landungsbrücken. In der linken Bildhälfte dei St. Michaeliskirche, rechts der Zollkanal an der Speicherstadt und der Sandtorhafen / Grasbrookhafen. Dahinter das Gasometer der Gaswerke auf dem Grasbrook und das Hafenbecken des Baakenhafens - ganz rechts oben die Elbbrücken über die Norderelbe.  246_0259 historisches Luftbild von Hamburg; im Vordergrund lks. das St. Pauli Fährhaus und die U-Bahnstation Landungsbrücken. Am Hafentor / Vorsetzen die Speicherschuppen und Krane einer Rheinschifffahrtslinie, deren Binnenschiffe ihre Ladung ins Ruhrgebiet transportieren. In der oberen Bildhälfte führt die Niederbaumbrücke über den Zollkanal zum Kehrwieder und der Speicherstadt, dahinter der Sandtorhafen und Grasbrookhafen mit dem Kaiserspeicher. 247_0409 historisches Luftbild von Hamburg; im Vordergrund lks. unten das Kuppelgebäude vom Eingang des St. Pauli Elbtunnels und eine Wassertreppe zum Anleger der Hafenfähren auf Steinwerder. Hinter dem Fährkanal das Gelände der Stülkenwerft, davor zwei Schwimmdocks. Auf der anderen Seite der Elbe der Binnenhafen und die Lagerhäuser der Speicherstadt. Rechts der Sandtor- und Brooktorhafen - im Hintergrund der Gasometer der Gasanstalt auf dem Grossen Grasbrook; davor Lagerschuppen am Strandkai.
240_2479_2 Blick auf die Vulkanwerft auf Steinwerder - im Hintergrund die Hafenbecken der Sandtorhafens und des Grasbrook- hafen und die Lagerschuppen hinter dem Kaiserspeicher / Kaispeicher A. Rechts die Gaswerke auf dem >>> 243_0861_2 Von den Abfertigungs- hallen der St. Pauli Landungs- brücken führen Brücken hinunter zum Ponton; lks. der Eingang zum St. Pauli Elbtunnel mit der Kupferkuppel. Dahinter auf dem Elbhang die Navigationsschule >>> 245_0333 historische Luftauf- nahme von Hamburg und den St. Pauli Landungsbrücken. In der linken Bildhälfte dei St. Michaeliskirche, rechts der Zollkanal an der Speicherstadt und Sandtorhafen / Grasbrook >>> 246_0259 historisches Luftbild von Hamburg; im Vordergrund lks. das St. Pauli Fährhaus und die U-Bahnstation Landungsbrücken. Am Hafentor / Vorsetzen die Speicherschuppen und Krane einer Rheinschifffahrtslinie, deren >>> 247_0409 historisches Luftbild von Hamburg; im Vordergrund lks. unten das Kuppelgebäude vom Eingang des St. Pauli Elbtunnels und eine Wassertreppe zum Anleger der Hafenfähren auf Steinwerder. Hinter dem Fährkanal das Gelände >>>  
  
708_0274a Blick von der Aussichtsplattform unterhalb der Seewarte auf dem Stintfang auf die Passagierdampfer and den Pontons bei den Landungsbrücken. Die Passagierschiffe CAP ARCONA, MONTE PASCOAL und MONTE OLIVA der Reederei Hamburg Süd haben im Hamburger Hafen fest gemacht. Im Vordergrund sind  hinter dem Zaun die Hochbahn-Haltestelle Landungsbrücken und die Kaianlage mit Schuppen und Kränen am Johannisbollerwerk zu erkennen.  709_364 Blick von der Hochbahnstation Landungsbrücken auf den Niederhafen und Johannisbollwerk. Lks. die Kaischuppen der Hamburg Rhein Linie - unter den Halbportalkränen stehen Lastwagen an der Rampe. Binnenschiffe und Schuten haben am Kai fest gemacht. Im Hintergrund das Dach und der Turm des Kaispeichers A. Am Ponton liegt das 1937 gebaute Passagierschiff Wilhelm Gustloff, das von der national- sozialistischen Organisation "Kraft durch Freude Kdf" als Kreuzfahrtschiff genutzt wurde. 710_364 Blick von der Hochbahnstation Landungsbrücken auf den Niederhafen; Frachtschiffe und Schuten liegen am Kai oder an den Dalben in der Mitte des Hafenbeckens. An den Pontons haben Fähren und Fahrgastschiffe der Hafenrundfahrt fest gemacht. Neben dem 1937 gebauten Passagierschiff Wilhelm Gustloff sind die Masten der HEIN GODENWIND zu erkennen, das ab 1933 als Jugendherbergsschiff genutzt wurde. 711_386 Ein Hafenarbeiter steht am Geländer der Überseebrücke und blickt auf die Schiffe im Hamburger Niederhafen. Einige der Frachter liegen an den Holzdalben, andere Schiffe an der Kaimauer der Rhein Maas Schuppen am Johanisbollwerk. Links das Jugendherbergsschiff HEIN GODENWIND und das KdF Passagierschiff Wilhelm Gustloff. Im Hintergrund die Kuppeln der St. Pauli Landungsbrücken.
708_0274a Blick von der Aussichtsplattform unterhalb der Seewarte auf dem Stintfang auf die Passagierdampfer and den Pontons bei den Landungsbrücken. Die Passagierschiffe CAP ARCONA, MONTE PASCOAL und MONTE OLIVA der Reederei Hamburg Süd haben im Hamburger Hafen fest gemacht. Im Vordergrund sind  hinter  >>> 709_364 Blick von der Hochbahn- station Landungsbrücken auf den Niederhafen und Johannisbollwerk. Lks. die Kaischuppen der Hamburg Rhein Linie - unter den Halbportal- kränen stehen Lastwagen an der Rampe. Binnenschiffe und Schuten haben am Kai fest gemacht. Im Hintergrund das Dach und der Turm des Kaispeichers A. Am Ponton >>> 710_364 Frachtschiffe und Schuten liegen am Kai oder an den Dalben in der Mitte des Hafenbeckens. An den Pontons haben Fähren und Fahrgast- schiffe der Hafenrundfahrt fest gemacht. Neben dem 1937 gebauten Passagierschiff Wilhelm Gustloff sind die Masten der HEIN GODENWIND zu erkennen, das ab 1933 als Jugendherbergsschiff >>>  711_386 Ein Hafenarbeiter steht am Geländer der Überseebrücke und blickt auf die Schiffe im Hamburger Niederhafen. Einige der Frachter liegen an den Holzdalben, andere Schiffe an der Kaimauer der Rhein Maas Schuppen am Johanis- bollwerk. Links das Jugendherbergs- schiff HEIN GODENWIND und das KdF Passagierschiff Wilhelm >>>  712_386a Geschäftiges Treiben im Hamburger Niederhafen - dicht an dicht liegen die Frachter und Schuten am Kai der Rhein Maas Schuppen am Johannisbollwerk.  Das KdF Passagierschiff Wilhelm Gustloff hat am Ponton bei der Überseebrücke festgemacht. >>>
 
  
  
713_745a Blick vom Kehrwieder zum Brandenburger Hafen und Niederhafen; ein großes Schild auf dem Dach einer Holzhütte am Kai weist auf JOLLENFÜHRER hin. An den Dalben im Hintergrund und an der Kaimauer der Vorsetzen liegen Schlepper und Barkassen. 714_B_229a Blick auf die Kaianlage der Rhein / Maas Binnenschifffahrt - kleinere Motorschiffe haben am Kai festgemacht; Schuten und Binnenschiffe liegen mit Fracht längsseits. Hinter den Auslegern der Hafenkräne die Wohn- und Geschäftshäuser an den Vorsetzen sowie die der Kirchturm der Gustav Adolf Kirche und die Hamburger Seewarte auf dem Stintfang. 715_B_229 Schiffe liegen an den Dalben bei den Vorsetzen - vor den Rhein / Maas Schuppen haben zwei Motorschiffe fest gemacht. Zwei Barkassen fahren Richtung St. Pauli Landungsbrücken, dessen Kuppelgebäude im Hintergrund zu erkennen ist. Am Johannisbollwerk Ecke Ditmar Koel Strasse ragt der Kirchturm der schwedischen Gustav-Adolf-Kirche zwischen den Wohn- und Kontorhäusern empor und neben der Hochbahn-Haltestelle Landungsbrücken das Gebäude der Seewarte. 716_B_230 Zwei Schuten liegen an den Holzdalben beim Johannisbollwerk, die Schiffstaue sind so um die Holzpfähle gelegt, dass die Lastkähne sich mit der Tide bewegen können. Dahinter wird gerade eine Hieve Säcke von einem Küstenmotorschiff auf ein Binnenschiff verladen. 716_2_379a Geschäftiges Treiben an den Kaianlagen beim Johannisbollwerk; die Ladung des Motorschiffs LEVERKUSEN wird gerade gelöscht - eine Hieve Kisten hängt am Kran. Kaiarbeiter nehmen die Ladung auf der Rampe an des Rheinkaischuppens an - Elbkähne und Binnenschiffe haben längsseits der Frachtschiffe festgemacht. Hinter den Dächern der Kaischuppen und Hafenkräne die Wohnhäuser am Johannisbollwerk.
713_745a Blick vom Kehrwieder zum Brandenburger Hafen und Niederhafen; ein großes Schild auf dem Dach einer Holzhütte am Kai weist auf JOLLENFÜHRER hin. An den Dalben im Hintergrund und an der Kaimauer der Vorsetzen liegen Schlepper und Barkassen.  >>>
  
 
714_B_229a Blick auf die Kaian- lage der Rhein / Maas Binnenschiff- fahrt - kleinere Motorschiffe haben am Kai festgemacht; Schuten und Binnenschiffe liegen mit Fracht längsseits. Hinter den Auslegern der Hafenkräne die Wohn- und Geschäf- tshäuser an den Vorsetzen sowie die der Kirchturm der Gustav Adolf Kirche und die Hamburger >>> 715_B_229 Schiffe liegen an den Dalben bei den Vorsetzen - vor den Rhein / Maas Schuppen haben zwei Motorschiffe fest gemacht. Zwei Barkassen fahren Richtung St. Pauli Landungsbrücken, dessen Kuppelgebäude im Hintergrund zu erkennen ist. Am Johannisbollwerk Ecke Ditmar Koel Strasse ragt der Kirchturm der schwedischen >>>  716_B_230 Zwei Schuten liegen an den Holzdalben beim Johannisboll- werk, die Schiffstaue sind so um die Holzpfähle gelegt, dass die Last- kähne sich mit der Tide bewegen können. Dahinter wird gerade eine Hieve Säcke von einem Küsten- motorschiff auf ein Binnenschiff verladen. >>> 
 
716_2_379a Geschäftiges Treiben an den Kaianlagen beim Johannisbollwerk; die Ladung des Motorschiffs LEVERKUSEN wird gerade gelöscht - eine Hieve Kisten hängt am Kran. Kaiarbeiter nehmen die Ladung auf der Rampe an des Rheinkaischuppens an - Elbkähne und Binnenschiffe haben längsseits der Frachtschiffe festgemacht. >>> 
  
716_3_379 Motorschiffe liegen am Kai des Johannisbollwerks - längsseits haben Lastkähne fest gemacht auf die die Güter verladen werden oder Ladung für den Weitertransport aufgenommen wird. Ein Ewerführer bewegt seine Schute, indem er sie mit dem langen Peekhaken / Bootshaken einem anderen Boot abstößt. Dahinter der Pegelturm der Landungsbrücken und das Dach des Fährhaus St. Pauli und der Navigationsschule. 717_B_231a Das Passagierschiff MONTE OLIVIA der Hamburg Südamerikanischen Dampfschifffahrt - Gesellschaft liegt bei der Überseebrücke am Ponton; über die Gangway verlassen Passagiere den 1925 gebauten Dampfer. Im Hintergrund die Helgen der Deutschen Werft am Reiherstieg. 536_B_231 Das Motorschiff KÄTHE aus Kiel liegt beim Kai beim Johannisbollwerk / Vorsetzen. An der Kaimauer hat eine Schute beladen mit Fässern fest gemacht - eine Treppe führt zum Wasser. Im Hintergrund liegt ein Passagierdampfer am Ponton. 538_573 Über den Ladebaum einer Arbeitsschute wird eine Ladung Kisten vom Motorschiff an den Vorsetzen gelöscht. Schauerleute stehen an der geöffneten Luke des Laderaums und sichern den Vorgang der Entladung des Schiffs. Rechts steht ein Kranführer am stationären Kran auf der Kaianlage - im Hintergrund das Passagierschiff Cap Arcona.
716_3_379 Motorschiffe liegen am Kai des Johannisbollwerks - längs- seits haben Lastkähne fest gemacht auf die die Güter verladen werden oder Ladung für den Weitertransport aufgenommen wird. Ein Ewerführer bewegt seine Schute, indem er sie mit dem langen Peekhaken / Bootshaken einem anderen Boot abstößt. Dahinter  >>>  717_B_231a Das Passagierschiff MONTE OLIVIA der Hamburg Südamerikanischen Dampfschiff- fahrt - Gesellschaft liegt bei der Überseebrücke am Ponton; über die Gangway verlassen Passagiere den 1925 gebauten Dampfer. Im Hinter- grund die Helgen der Deutschen Werft am Reiherstieg. >>>
 
718_B_230 Vier Kaiarbeiter ziehen eine mit Päckchen und Paketen beladene schwere Karre auf der Rampe am Kai der Rhein-Maas Binnenschifffahrtslinien am Johannisbollwerk. Am Ponton der Überseebrücke liegen die Passagierschiffe WILHELM GUSTLOFF und die MONTE OLIVIA der Hamburg Süd. >>> 536_B_231 Das Motorschiff KÄTHE aus Kiel liegt beim Kai beim Johannisbollwerk / Vorsetzen. An der Kaimauer hat eine Schute beladen mit Fässern fest gemacht - eine Treppe führt zum Wasser. Im Hintergrund liegt ein Passagier- dampfer am Ponton.   >>> 
 
 
538_573 Über den Ladebaum einer Arbeitsschute wird eine Ladung Kisten vom Motorschiff an den Vorsetzen gelöscht. Schauerleute stehen an der geöffneten Luke des Laderaums und sichern den Vorgang der Entladung des Schiffs. Rechts steht ein Kranführer am stationären Kran auf der Kaianlage - im Hintergrund das Passagierschiff>>>
  
610_387 Ein Motorschiff wird vor den Kaianlagen an den Vorsetzen / Baumwall mit Säcken beladen. Am bordeigenen Ladebaum hängt eine Ladung Säcke, die von der längsseits liegenden Schute geholt wurde. Über den Ausleger des Kaikrans wird der vordere Laderaum des Schiffs befrachtet. Im Hintergrund liegt das 1938 gebaute NS-Passagierschiff Wilhelm Gustloff am Ponton.  186_6 Die Schlepper mit ihren hohen Schornsteinen liegen an einem Ponton vor Hamburg St. Pauli - einige sind unter Dampf, so dass diese Arbeitsschiffe sofort losfahren können.  719_2 Eine Hafenfähre legt am Anleger Sandtorhöft an - am Ponton der Überseebrücke hat das Passagierschiff ITALIA festgemacht; davor haben Hafenschlepper ihren Liegeplatz. 720_4 Eine Hafenfähre der Hadag fährt auf der Elbe Richtung Landungsbrücken - im Hintergrund Kräne der Hamburger Werft Bohm & Voss 721_5 Die 1955 gebaute WAPPEN VON HAMBURG liegt an den St. Pauli Landungsbrücken; das 17,5 Knoten schnelle Seebäderschiff fuhr Tagesgäste zu Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland. Am gegenüber liegenden Elbufer die Werft Blohm & Voss.
610_387 Ein Motorschiff wird vor den Kaianlagen an den Vorsetzen / Baumwall mit Säcken beladen. Am bordeigenen Ladebaum hängt eine Ladung Säcke, die von der längsseits liegenden Schute geholt wurde. Über den Ausleger des Kaikrans wird der vordere Laderaum des Schiffs befrachtet. Im Hintergrund liegt das 1938  >>> 186_6 Die Schlepper mit ihren hohen Schornsteinen liegen an einem Ponton vor Hamburg St. Pauli - einige sind unter Dampf, so dass diese Arbeitsschiffe sofort losfahren können.   >>>
   
 
  
  
719_2 Eine Hafenfähre legt am Anleger Sandtorhöft an - am Ponton der Überseebrücke hat das Passagierschiff ITALIA festgemacht; davor haben Hafenschlepper ihren Liegeplatz. >>>
 
 
 
  
720_4 Eine Hafenfähre der Hadag fährt auf der Elbe Richtung Landungsbrücken - im Hintergrund Kräne der Hamburger Werft Bohm & Voss.   >>>
 
 
 
  
 
721_5 Die 1955 gebaute WAPPEN VON HAMBURG liegt an den St. Pauli Landungsbrücken; das 17,5 Knoten schnelle Seebäderschiff fuhr Tages- gäste zu Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland. Am gegen- über liegenden Elbufer die Werft Blohm & Voss. >>>
  
  
  
722_3 Schaulustige stehen auf den Landungsbrücken und sehen dem Schiffsverkehr auf der Elbe zu - der Frachter SANTA CATRARINA wird von dem Schlepper W. TH. STRATMANN aus dem Hamburger Hafen geschleppt. Im Dock der Stülckenwerft liegt ein Schiff zur Reparatur - an dem Portal der Kabelkrananlage ist der Schriftzug der 1840 gegründeten Hamburger Werft angebracht. 723_524 Blick über die Elbe zu den St. Pauli Landungsbrücken - lks. das Kuppelgebäude vom Eingang des Elbtunnels und re. hinter dem Pegelturm die Hochbahn-Haltestelle Landungsbrücken; dahinter das Gebäude der Hamburger Seewarte. In der Bildmitte das 1864 gebaute Seemannsheim und lks. die Navigationsschule. 724_525 Elbpanorama bei den Landungsbrücken und Johannisboll- werk. Im Bildzentrum das Gebäude der Hamburger Seewarte, lks. davon der Pegel- und Uhrturm der St. Pauli Landungsbrücken, dahinter das Dach vom St. Pauli Fährhaus und das Bismarck-Denkmal im Elbpark. Rechts das Hochbahn- viadukt und die Kaischuppen der 725_525a Blick von Hamburg Steinwerder auf die Elbe - ein Schiff verlässt den Hamburger Hafen mit Schlepperunterstütz- ung.  Dahinter das Panorama des Hamburger Elbufers beim Johannisbollwerk mit der Seewarte, Pegel- und Uhrturm, Bismarckdenkmal und dem Turm des Michels.
722_3 Schaulustige stehen auf den Landungsbrücken und sehen dem Schiffsverkehr auf der Elbe zu - der Frachter SANTA CATRARINA wird von dem Schlepper W. TH. STRATMANN aus dem Hamburger Hafen geschleppt. Im Dock der Stülckenwerft liegt ein Schiff zur Reparatur - an dem Portal der >>> 723_524 Blick über die Elbe zu den St. Pauli Landungsbrücken - lks. das Kuppelgebäude vom Eingang des Elbtunnels und re. hinter dem Pegelturm die Hochbahn-Haltestelle Landungsbrücken; dahinter das Gebäude der Hamburger Seewarte. In der Bildmitte das 1864 gebaute Seemannsheim und lks. >>> 724_525 Elbpanorama bei den Landungsbrücken und Johannisboll- werk. Im Bildzentrum das Gebäude der Hamburger Seewarte, lks. davon der Pegel- und Uhrturm der St. Pauli Landungsbrücken, dahinter das Dach vom St. Pauli Fährhaus und das Bismarck-Denkmal im Elbpark. Rechts das Hochbahn- viadukt und die Kaischuppen der >>> 725_525a Blick von Hamburg Steinwerder auf die Elbe - ein Schiff verlässt den Hamburger Hafen mit Schlepperunterstütz- ung.  Dahinter das Panorama des Hamburger Elbufers beim Johannisbollwerk mit der Seewarte, Pegel- und Uhrturm, Bismarckdenkmal und dem Turm des Michels.  >>>
 
726_615 Der Kohlenfrachter ROBERT SAUBER läuft mit seiner  Ladung in den Hamburger Hafen ein - das Schiff liegt tief im Wasser. Im Hintergrund das Hamburger Elbpanorama mit dem Wahrzeichen der Hansestadt die St. Michaelis- kirche. >>>
 
 
  
727_616 Der Passagierdampfer MONTE PASCOAL hat an der Überseebrücke fest gemacht. Das 1930 gebauten Passagierschiff mit Heimathafen Hamburg konnte ca. 2400 Passagiere an Bord nehmen und hatte eine Besatzung von 336 Personen. Im Vordergrund schleppt der Schlepper AEGIR einen abgedeckten Elbkahn durch den Hafen. 729_B_348 Hafenschlepper und Barkassen haben am Anleger fest gemacht - eine Hafenfähre fährt auf ihrer Route über die Elbe. Im Hintergrund ein selbstfahrender Schwimmkran mit Last im Strom - er transportiert einen Bahnwaggon. 730_B_659a Hafenschlepper liegen an den Dalben bei der Überseebrücke - eine Barkasse mit Hafenarbeitern legt am Sandtorhöft an, weitere Hafenfahrzeuge überqueren die Elbe. 731_B_236 Blick über die Decks der Hafenschlepper am Anleger; re. der Bug der Schlepper FAIRPLAY und FAIRPLAY XV. Auf der Elbe fährt ein Raddampfer unter Dampf, am Oberdeck stehen die Menschen dicht gedrängt. 
727_616 Der Passagierdampfer MONTE PASCOAL hat an der Überseebrücke fest gemacht. Das 1930 gebauten Passagierschiff mit Heimathafen Hamburg konnte ca. 2400 Passagiere an Bord nehmen und hatte eine Besatzung von 336 Personen. Im Vordergrund schleppt der Schlepper AEGIR einen abge- deckten Elbkahn durch den  >>> 728_617 Das Seeschiff OAKLAND wird mit Schlepperhilfe aus dem Hamburger Hafen gezogen - dicker schwarzer Qualm kommt aus den Schornsteinen der Hafenschlepper. An der Überseebrücke liegt das Passagierschiff MONTE PASCOALf und im Hintergrund rechts sind der Kaispeicher A und das Gasometer auf dem Großen Grasbrook zu >>> 729_B_348 Hafenschlepper und Barkassen haben am Anleger fest gemacht - eine Hafenfähre fährt auf ihrer Route über die Elbe. Im Hintergrund ein selbstfahrender Schwimmkran mit Last im Strom - er transportiert einen Bahn- >>>
  

   
730_B_659a Hafenschlepper liegen an den Dalben bei der Übersee- brücke - eine Barkasse mit Hafen- arbeitern legt am Sandtorhöft an, weitere Hafenfahrzeuge überqueren die Elbe.  >>>
  
  
  
731_B_236 Blick über die Decks der Hafenschlepper am Anleger; re. der Bug der Schlepper FAIRPLAY und FAIRPLAY XV. Auf der Elbe fährt ein Raddampfer unter Dampf, am Oberdeck stehen die Menschen dicht gedrängt. >>>
  
  
  
  
32_1 Lks. die typischen Hamburger Duckdalben - ein Pfahlbündel das tief in die Sohle des Hafens eingerammt wird. An ihnen werden Seeschiffe vertäut. Im Hintergrund die Schlepper MATADOR und KRAUTSAND. Der Turm der St. Michaeliskirche, dem Hamburger Wahrzeichen ragt aus  den Schiffen des Hamburger Hafens heraus.  733_364a Im Vordergrund transportiert ein Hafenfahrzeug der Deutschen Vacuum Oel AG Fässer. Die WILHELM GUSTLOFF hat am Anleger fest gemacht - Arbeiter hängen auf Plattformen vor dem Bug des Schiff und streichen die Bordwand.  01173_1_617a Das Frachtschiff OAKLAND verläßt den Hamburger Hafen - an der Überseebrücke liegt das Passagierschiff Monte Pascoal der Hamburg Süd. Dichter Qualm von den Schiffen hat sich über die Elbe gelegt - kaum sind der Kaiserspeicher und der Gasometer auf dem Grasbrook zu erkennen. 734_526 Blick über die Elbe zu den Vorsetzen und Baumwall - am Hafenrand verläuft das Viadukt der Hamburger Hochbahn. Die Straßenfront in mit hohen Wohnhäusern bebaut, rechts die Hochbahnstation BAUMWALL, dahinter Hamburger Kontorhäuser wie das Slomannhaus und das Stellahaus. Links von der Hochbahnhaltestelle ist der Einschnitt des Herrengrabenfleets zwischen den Häusern zu erkennen. 735_387a Hafenanlagen der Rhein / Maas Binnenschiffe an den Vorsetzen. Küstenmotorschiffe liegen am Kai - ihre Ladung wird mit den Kränen an Land gebracht oder auf die wasserseitig liegenden Kleinschiffe wie Schuten oder Barkassen abgegeben. Ein Hafenschlepper zieht einen Elbkahn über das Wasser - rechts macht ein Binnenschiff an den Dalben fest. Ein Fastmoker (Festmacher) ist auf die Holzstämme gestiegen und vertäut das Schiff - im Hintergrund die Überseebrücke.
732_1 Lks. die typischen Hamburger Duckdalben - ein Pfahlbündel das tief in die Sohle des Hafens eingerammt wird. An ihnen werden Seeschiffe vertäut. Im Hintergrund die Schlepper MATADOR und KRAUTSAND. Der Turm der St. Michaeliskirche, dem Hamburg >>>
  
733_364a Im Vordergrund transportiert ein Hafenfahrzeug der Deutschen Vacuum Oel AG Fässer. Die WILHELM GUSTLOFF hat am Anleger fest gemacht - Arbeiter hängen auf Plattformen vor dem Bug des Schiff und streichen die Bordwand.  >>>
  
01173_1_617a Das Frachtschiff OAKLAND verlässt den Hamburger Hafen - an der Überseebrücke liegt das Passagierschiff Monte Pascoal der Hamburg Süd. Dichter Qualm von den Schiffen hat sich über die Elbe gelegt - kaum sind der Kaiser- speicher und der Gasometer auf dem Grasbrook zu erkennen. >>> 734_526 Blick über die Elbe zu den Vorsetzen und Baumwall - am Hafenrand verläuft das Viadukt der Hamburger Hochbahn. Die Straßen- front in mit hohen Wohnhäusern bebaut, rechts die Hochbahnstation BAUMWALL, dahinter Hamburger Kontorhäuser wie das Slomannhaus und das Stellahaus. Links von   >>> 735_387a Hafenanlagen der Rhein / Maas Binnenschiffe an den Vorsetzen. Küstenmotorschiffe liegen am Kai - ihre Ladung wird mit den Kränen an Land gebracht oder auf die wasserseitig liegenden Kleinschiffe wie Schuten oder Barkassen abgegeben. Ein Hafen- schlepper zieht einen Elbkahn >>>
  
736_B_308 Das Motorschiff TANGER fährt auf der Elbe in den Hamburger Hafen ein, das Deck ist mit Fässern und Ballen hoch beladen. Am Strandhafen liegt ein Seeschiff im Strom an den Dückdalben   - ein Schwimmkran mit Eigenantrieb ist auf dem Weg Richtung Landungsbrücken. Zwischen den Schiffen ist der Turm des Kaispeichers A zu sehen. 737_125 Der Passagierdampfer Cap Polonio der Hamburg Südamerikanischen Dampfschifffahrts-Gesellschaft / Hamburg Süd hat im Strom fest gemacht. Das ca. 200m lange und 22m breite Passagierschiff konnte 356 I. Klasse-, 250 II. Klasse- und 950 Zwischendeckpassagiere an Bord nehmen - der 1914 bei Bohm & Voss gebaute Schiff hat eine Besatzung von 460 Personen. 738_B_309 Der Frachter WALTRAUD HORN bei seinem Wendemanöver auf der Elbe vor dem Strandhafen - zwei Hafenschlepper unterstützen das Seeschiff bei der Aktion. Barkassen und ein Schleppzug warten darauf, dass die Durchfahrt wieder frei ist. Im Hintergrund re. der Turm des Michels und der Uhrturm vom Kaispeicher A. 739_B_308a Der Passagierdampfer CAP ARCONA liegt vertäut an den Dalben des Strandhafens; der Luxusdampfer lief 1927 vom Stapel. Das 196m lange Passagierschiff hat eine Breite von ca. 26m und konnte 850 Passagiere an Bord nehmen (1937). Im Vordergrund ein Hafenschlepper unter Dampft - dahinter das Gebäude des Kaispeichers A am Kaiserhöft. 740_398 Das britische Frachtschiff PORT ADELAIDE mit Schlepperhilfe auf der Elbe - Qualm steigt aus dem Schornstein des Schiffs. Dahinter die drei markanten Schornsteine des Flaggschiffs der Hamburg Südamerika Linie, das Passagierschiff CAP ARCONA.
736_B_308 Das Motorschiff TANGER fährt auf der Elbe in den Hamburger Hafen ein, das Deck ist mit Fässern und Ballen hoch beladen. Am Strandhafen liegt ein Seeschiff im Strom an den Dückdalben   - ein Schwimmkran mit Eigenantrieb ist auf dem Weg Richtung Landungsbrücken.  >>> 737_125 Der Passagierdampfer Cap Polonio der Hamburg Südamerikanischen Dampfschiff- fahrts-Gesellschaft / Hamburg Süd hat im Strom fest gemacht. Das ca. 200m lange und 22m breite Passa- gierschiff konnte 356 I. Klasse-, 250 II. Klasse- und 950 Zwischendeck- passagiere an Bord >>> 738_B_309 Der Frachter WALTRAUD HORN bei seinem Wendemanöver auf der Elbe vor dem Strandhafen - zwei Hafen- schlepper unterstützen das Seeschiff bei der Aktion. Barkassen und ein Schleppzug warten darauf, dass die Durchfahrt wieder frei ist. Im Hinter- grund re. der Turm des Michels und der Uhrturm vom Kaispeicher >>> 739_B_308a Der Passagier- dampfer CAP ARCONA liegt vertäut an den Dalben des Strandhafens; der Luxusdampfer lief 1927 vom Stapel. Das 196m lange Passagier- schiff hat eine Breite von ca. 26m und konnte 850 Passagiere an Bord nehmen (1937). Im Vordergrund ein Hafenschlepper unter Dampf - dahinter das Gebäude des   >>> 740_398 Das britische Frachtschiff PORT ADELAIDE mit Schlepperhilfe auf der Elbe - Qualm steigt aus dem Schornstein des Schiffs. Dahinter die drei markanten Schornsteine des Flaggschiffs der Hamburg Südamerika Linie, das Passagierschiff CAP ARCONA. >>>
   
  
  
741_398a Das britische Frachtschiff PORT ADELAIDE mit Schlepperhilfe auf der Elbe - dicker Qualm steigt aus dem Schornstein des Schiffs. Der Passagierdampfer CAP ARCONA hat im Strom festgemacht und ist an den Dalben des Strandhafens vertäut. Im Hintergrund die Brückenbogen der Hamburger Elbbrücken. 742_399 Am Passagierschiff CAP ARCONA hat eine Schute längsseits festgemacht - über das Ladegeschirr des Dampfers werden Güter an Bord gehievt. Das Frachtschiff LOTHAR mit Heimathafen Hamburg läuft in den Hafen ein. 743_362 Das Passagierschiff Wilhelm Gustloff am Ponton vor der Überseebrücke - das 1937 gebaute Schiff wurde von der national- sozialistischen Organisation "Kraft durch Freude Kdf" als Kreuzfahrtschiff genutzt. 744_362a Blick über die Elbe zu den Hafenanlagen und Gebäuden an den Vorsetzen.  Das 1938 fertig gestellte  Passagier- schiff Wilhelm Gustloff hatte 417 Besatzungsmitglieder und war für 1 463 Passagiere ausgelegt. Alle Kabinen verfügten über fliessend kaltes und warmes Wasser. Der Dampfer wurde von der national- sozialistischen Organisation "Kraft durch Freude Kdf" als Kreuzfahrtschiff genutzt. 745_363a Ein Motorschiff läuft aus dem Hamburger Hafen aus. Mit Hilfe von Hafenschleppern fährt das Frachtschiff im Strom der Elbe in Höhe der Überseebrücke. Rechts liegt das Kreuzfahrtschiff Wilhelm Gustloff am Ponton - das 1938 fertig gestellte  Passagierschiff kann 1 463 Passagiere an Bord nehmen. Der Passagier-Dampfer wurde von der national- sozialistischen Organisation "Kraft durch Freude Kdf" als Kreuzfahrtschiff genutzt.
741_398a Das britische Fracht- schiff PORT ADELAIDE mit Schlepperhilfe auf der Elbe - dicker Qualm steigt aus dem Schornstein des Schiffs. Der Passagierdampfer CAP ARCONA hat im Strom festge- macht und ist an den Dalben des Strandhafens vertäut. Im Hinter- grund die Brückenbogen der Hamburger Elbbrücken.  >>> 742_399 Am Passagierschiff CAP ARCONA hat eine Schute längsseits festgemacht - über das Ladegeschirr des Dampfers werden Güter an Bord gehievt. Das Frachtschiff LOTHAR mit Heimathafen Hamburg läuft in den Hafen ein. >>>
 
 
  
743_362 Das Passagierschiff Wilhelm Gustloff am Ponton vor der Überseebrücke - das 1937 gebaute Schiff wurde von der national- sozialistischen Organisation "Kraft durch Freude Kdf" als Kreuzfahrt- schiff genutzt. >>>
 
 
 
744_362a Blick über die Elbe zu den Hafenanlagen und Gebäuden an den Vorsetzen.  Das 1938 fertig gestellte  Passagier- schiff Wilhelm Gustloff hatte 417 Besatzungs- mitglieder und war für 1 463 Passagiere ausgelegt. Alle Kabinen verfügten über fliessend kaltes und warmes Wasser. Der Dampfer wurde von der national- >>> 745_363a Ein Motorschiff läuft aus dem Hamburger Hafen aus. Mit Hilfe von Hafenschleppern fährt das Frachtschiff im Strom der Elbe in Höhe der Überseebrücke. Rechts liegt das Kreuzfahrtschiff Wilhelm Gustloff am Ponton - das 1938 fertig gestellte  Passagierschiff kann 1 463 Passagiere an Bord nehmen. Der Passagier-Dampfer wurde von  >>>
  
746_400 Das Motorschiff KÖNIGIN LUISE hat an ihrem Liegplatz an den Dalben bei den Vorsetzen festgemacht. Das Fahrgastschiff hat eine Länge von 86m und eine Breite von 13m - ca. 2000 Personen können auf der Seebäder-Route Hamburg-Cuxhaven-Helgoland-Sylt an Bord genommen werden. 747_100 Das Seeschiff HELUAN wurde 1908 auf der Hamburger Reiherstiegwerft gebaut - das 134,50m lange und 16m breite Schiff fährt für die HAPAG Reederei auf der Hamburg-Westküste Südamerika Route. 748_B_280b Der Frachter BARMBEK der Reederei Knöhr & Burchard verlässt den Hamburger Hafen - er fährt ohne Schlepperhilfe auf der Elbe flussabwärts, eine Barkasse fährt vor dem Bug des Schiffs. Im Hintergrund hat das Frachtschiff LEONIAN in der Reiherwerft eingedockt. 749_B_278a Die RMS VICEROY OF INDIA liegt am Anleger beim Johannisbollwerk; das 1929 in Dienst Passagier- und Postschiff (RMS = Royal Mail Ship) hatte ein Länge von ca. 186m und kann 673 Passagiere an Bord nehmen. Im Vordergrund lks. die Hafenanlagen der Rheinschuppen; private Segelboote haben im Schutz der Landseite am Pontons fest gemacht. 750_B_278 Die RMS VICEROY OF INDIA der Reederei Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (P&O) liegt am Ponton im Hamburger Hafen bei den Landungsbrücken. Am Kai der Rheinschifffahrt wird gerade in der Schute eine Hieve Fässer zur Anlandung vorbereitet, dahinter das Motorschiff NEUSS mit seinen Ladebäumen.
746_400 Das Motorschiff KÖNIGIN LUISE hat an ihrem Liegplatz an den Dalben bei den Vorsetzen festgemacht. Das Fahrgastschiff hat eine Länge von 86m und eine Breite von 13m - ca. 2000 Personen können auf der Seebäder-Route Hamburg-Cuxhaven-Helgoland-Sylt an Bord genommen werden.  >>>
  
747_100 Das Seeschiff HELUAN wurde 1908 auf der Hamburger Reiherstiegwerft gebaut - das 134,50m lange und 16m breite Schiff fährt für die HAPAG Reederei auf der Hamburg-Westküste Südamerika Route. >>>
 
 
 
748_B_280b Der Frachter BARMBEK der Reederei Knöhr & Burchard verlässt den Hamburger Hafen - er fährt ohne Schlepperhilfe auf der Elbe flussabwärts, eine Barkasse fährt vor dem Bug des Schiffs. Im Hintergrund hat das Frachtschiff LEONIAN in der Reiherwerft eingedockt. >>>
  
749_B_278a Die RMS VICEROY OF INDIA liegt am Anleger beim Johannisbollwerk; das 1929 in Dienst Passagier- und Postschiff (RMS = Royal Mail Ship) hatte ein Länge von ca. 186m und kann 673 Passagiere an Bord nehmen. Im Vordergrund lks. die Hafenanlagen der Rheinschuppen; private Segelboote haben im Schutz >>> 750_B_278 Die RMS VICEROY OF INDIA der Reederei Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (P&O) liegt am Ponton im Hamburger Hafen bei den Landungsbrücken. Am Kai der Rheinschifffahrt wird gerade in der Schute eine Hieve Fässer zur Anlandung vorbereitet, dahinter das Motorschiff NEUSS mit seinen >>>
  
751_B_279 Die RMS VICEROY OF INDIA der Reederei Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (P&O) hat im Hamburger Hafen fest gemacht. Der Ponton, an dem das Passagierschiff liegt, ist zur Hafenseite mit einem Holzzaun gesichert. Im Hintergrund ist das Viadukt der Hamburger Hochbahn und die Haltestelle BAUMWALL zu erkennen. 752_B_279a Die RMS VICEROY OF INDIA der Reederei Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (P&O) liegt am Ponton im Hamburger Hafen in der Nähe der St. Pauli Landungsbrücken. Im Hintergrund ist re. der eiserne Brückenbogen der Überseebrücke zu sehen - rechts die Krananlagen der DEUTSCHEN WERFT. 753_754a Das Passagierschiff MONTE SARMIENTO lief 1924 vom Stapel und hat eine Länge von knapp 180m - Die Reederei Hamburg- Südamerikanische Dampfschifffahrtsgesellschaft ließ den 14 Knoten schnellen Dampfer auf der Hamburger Werft Blohm + Voss bauen. 754_754 DIE MONTE SARMIENTO hat im Hamburger Hafen festgemacht - der knapp 180 m lange Schnelldampfer der Reederei Hamburg Süd kann bei einer Besatzung von 280 Personen 2470 Passagiere an Bord nehmen. Das kombinierte Passagier- und Frachtschiff der liegt im Strom der Elbe an den Dalben des Strandhafens - der mit einem hohen Schornstein ausgestattet Schlepper AUGUSTE fährt auf der Elbe Richtung Baakenhöft.  755_763 Das russische Motorschiff SMOLNY läuft mit Schlepperbegeleitung in den Hamburger Hafen ein. Im Hintergrund hat die MONTE PASCOAL im Strom festgemacht. Rechts ragt der Turm der St. Michaeliskirche hinter den Dächern der Kaischuppen und Speicherstadt-Lagerhäusern empor. Das Hamburger Wahrzeichen ist eine der fünf Hauptkirchen der Hansestadt und hat eine Höhe von 132m.
751_B_279 Die RMS VICEROY OF INDIA der Reederei Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (P&O) hat im Hamburger Hafen fest gemacht. Der Ponton, an dem das Passagierschiff liegt, ist zur Hafenseite mit einem Holzzaun gesichert. Im Hintergrund ist das Viadukt der Hamburger Hochbahn und die Haltestelle BAUMWALL  >>> 752_B_279a Die RMS VICEROY OF INDIA der Reederei Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (P&O) liegt am Ponton im Hamburger Hafen in der Nähe der St. Pauli Landungsbrücken. Im Hintergrund ist re. der eiserne Brückenbogen der Überseebrücke zu sehen - rechts die Krananlagen der DEUTSCHEN WERFT. >>> 753_754a Das Passagierschiff MONTE SARMIENTO lief 1924 vom Stapel und hat eine Länge von knapp 180m - Die Reederei Hamburg- Südamerikanische Dampfschifffahrtsgesellschaft ließ den 14 Knoten schnellen Dampfer auf der Hamburger Werft Blohm + Voss bauen. >>> 
  
754_754 DIE MONTE SARMIENTO hat im Hamburger Hafen festgemacht - der knapp 180 m lange Schnelldampfer der Reederei Hamburg Süd kann bei einer Besatzung von 280 Personen 2470 Passagiere an Bord nehmen. Das kombinierte Passagier- und Frachtschiff der liegt im Strom der Elbe an den Dalben des Strand >>> 755_763 Das russische Motorschiff SMOLNY läuft mit Schlepper- begeleitung in den Hamburger Hafen ein. Im Hintergrund hat die MONTE PASCOAL im Strom festgemacht. Rechts ragt der Turm der St. Michaeliskirche hinter den Dächern der Kaischuppen und Speicherstadt -Lagerhäusern empor. Das Hamburger Wahrzeichen ist >>>
  
756_B_277 Aus dem Schornstein des Hafenschleppers SPREEHAFEN steigt dichter Qualm - das Arbeitsschiff schleppt das Binnenschiff SEYDLITZ  über die Elbe. Im Hintergrund das Hamburger Panorama mit dem Turm des Michels, dem Kuppelgebäude des Elbtunnel, dem Seemannsheim und der Seewarte auf dem Stintfang. 756_2_613 Der Frachter MARGARETA läuft geschleppt von dem Schlepper STOCKHOLM in den Hamburger Hafen ein - dahinter fährt ein Schleppverband auf dem breiten Hamburger Fluss.  Am Strandkai liegen Motorschiffe und Lastkähne - im Hintergrund sind die Überseebrücke und die dort liegenden Hafenschlepper zu erkennen. 756_3_614 Blick vom Fahrgastraum einer Hafenfähre auf die Elbe - das Frachtschiff OLDENBURG läuft in den Hafen Hamburgs ein. Die Ladung ist hoch an Deck des Frachters gestapelt. Am Elbufer von Steinwerder ragen die Portale der Kabelkräne der DEUTSCHEN WERFT empor - Schiffe liegen zur Reparatur und Überholung in den Docks. 756_4_B_301 Blick über die Elbe auf die Werftanlagen der DEUTSCHEN WERFT am Reiherstieg - auf den Portal der Kabelkräne steht der Schriftzug der 1918 auf Finkenwerder gegründeten Hamburger Werft; 1927 wurde auch die Reiherstiegwerft auf Hamburg-Steinwerder übernommen.  757_399a Der Frachter FLOTTBEK liegt eingedockt im Trockendock. Werftarbeiter stehen auf Leitern und Gerüsten und arbeiten am Schiffsrumpf.  Im Hintergrund die Einfahrt zum Grasbrookhafen.
756_B_277 Aus dem Schornstein des Hafenschleppers SPREEHAFEN steigt dichter Qualm - das Arbeitsschiff schleppt das Binnen- schiff SEYDLITZ  über die Elbe. Im Hintergrund das Hamburger Pano- rama mit dem Turm des Michels, dem Kuppelgebäude des Elbtunnel, dem Seemannsheim und der >>> 756_2_613 Der Frachter MARGARETA läuft geschleppt von dem Schlepper STOCKHOLM in den Hamburger Hafen ein - dahinter fährt ein Schleppverband auf dem breiten Hamburger Fluss.  Am Strandkai liegen Motorschiffe und Lastkähne - im Hintergrund sind die Überseebrücke und die dort liegenden Hafenschlepper zu  >>> 756_3_614 Blick vom Fahrgast- raum einer Hafenfähre auf die Elbe - das Frachtschiff OLDENBURG läuft in den Hafen Hamburgs ein. Die Ladung ist hoch an Deck des Frachters gestapelt. Am Elbufer von Steinwerder ragen die Portale der Kabelkräne der DEUTSCHEN WERFT empor - Schiffe liegen zur Reparatur und Überholung in den Docks. >>> 756_4_B_301 Blick über die Elbe auf die Werftanlagen der DEUTSCHEN WERFT am Reiherstieg - auf den Portal der Kabelkräne steht der Schriftzug der 1918 auf Finkenwerder gegründeten Hamburger Werft; 1927 wurde auch die Reiherstiegwerft auf Hamburg- Steinwerder übernommen.  >>>
  
757_399a Der Frachter FLOTTBEK liegt eingedockt im Trockendock. Werftarbeiter stehen auf Leitern und Gerüsten und arbeiten am Schiffsrumpf.  Im Hintergrund die Einfahrt zum Grasbrookhafen. >>>
  
  
  
  
  
758_631 Schwimmdock der 1877 gegründeten Werft Blohm & Voss - Werftkräne stehen am Rand des Docks und transportieren Arbeitsmaterial zum Schiff. Im Vordergrund liegen ein Schwimmkran und eine Arbeitsschute an der Stirnseite der Dockanlage. 759_630 An einem Passagierschiff der HAPAG Reederei wird im Schwimmdock der Werft Bohm & Voss gearbeitet - u.a. wurde 1933/34 der Turbinen-Schnelldampfer  Deutschland (IV) von 183m auf 197m auf der Hamburger Werft verlängert. 760_633 Die HAPAG Schnelldampfer der Ballin-Klasse, die alle in den 1920er Jahren auf der Hamburger Schiffswerft Blohm & Voss vom Stapel liefen, sind 1933/34 dort umgebaut und verlängert worden. Die ALBERT BALLIN (spätere HANSA) wurde 1934 von knapp 184m auf 193m verlängert. Durch die Umbauarbeiten erhöhte sich ihre  Geschwindigkeit auf 20 Knoten. 761_634 Eines der vier HAPAG Passagierschiffe der Ballin-Klasse liegt für Umbauarbeiten im Trockendock der Traditionswerft Blohm & Voss. Neben den Schnelldampfern ALBERT BALLIN, DEUTSCHLAND, NEW YORK wurde auch das Passagierschiff HAMBURG in den 1920er Jahren auf der Hamburger Werft gebaut.  762_632a HAPAG Passagierschiffe der Ballin-Klasse liegen für Umbauarbeiten im Schwimmdock der Traditionswerft Blohm & Voss. Ein Schwimmdock ist eine schwimmende, tauchfähige Vorrichtung zur Aufnahme und Anhebung von Schiffen. Soll ein Schiff das Dock belegen, werden die Fluttanks der Docks geflutet - nachdem das einzudockende Schiff im Schwimmdock positioniert wurde, werden die Ballasttanks leergepumpt und das Dock mitsamt dem Schiff hebt sich an. Ein Trockendock ist eine Art Hafenbecken, in der das einzudockende Schiff einfährt. Danach wird das Dock leergepumpt und das Schiff liegt auf dem Trockenen - mit Hilfe von Stützen / Pallen wird der Schiffskörper fest in Position gehalten. 
758_631 Schwimmdock der 1877 gegründeten Werft Blohm & Voss - Werftkräne stehen am Rand des Docks und transportieren Arbeitsmaterial zum Schiff. Im Vordergrund liegen ein Schwimm- kran und eine Arbeitsschute an der Stirnseite der Dockanlage. >>>
  
  
759_630 An einem Passagierschiff der HAPAG Reederei wird im Schwimmdock der Werft Bohm & Voss gearbeitet - u.a. wurde 1933/34 der Turbinen- Schnelldampfer  Deutschland (IV) von 183m auf 197m auf der Hamburger Werft verlängert.  >>>
  
  
760_633 Die HAPAG Schnell- dampfer der Ballin-Klasse, die alle in den 1920er Jahren auf der Hamburger Schiffswerft Blohm & Voss vom Stapel liefen, sind 1933/34 dort umgebaut und verlängert worden. Die ALBERT BALLIN (spätere HANSA) wurde 1934 von knapp 184m auf 193m verlängert. Durch die Umbau >>> 761_634 Eines der vier HAPAG Passagierschiffe der Ballin-Klasse liegt für Umbauarbeiten im Trockendock der Traditionswerft Blohm & Voss. Neben den Schnelldampfern ALBERT BALLIN, DEUTSCHLAND, NEW YORK wurde auch das Passagierschiff HAMBURG in den 1920er Jahren auf der Hamburger Werft gebaut.  >>> 762_632a HAPAG Passagierschiffe der Ballin-Klasse liegen für Umbauarbeiten im Schwimmdock der Traditionswerft Blohm & Voss. Ein Schwimmdock ist eine schwimmende, tauchfähige Vorrichtung zur Aufnahme und Anhebung von Schiffen. Soll ein Schiff das Dock belegen, werden die Fluttanks der Docks geflutet >>>
  
763_627 Der 1923 gebaute norwegische Fracht- und Passgierdampfer KONG DAG auf der Elbe vor dem Schwimmdock der DEUTSCHEN WERFT am Reiherstieg - ein Ausflugsdampfer mit Fahrgästen an Bord lässt das Schiff passieren. 764_764a Blick von den Pontons der St. Pauli Landungsbrücken zum Werftgelände der Schiffswerft BLOHM & VOSS. Der auf der Hamburger Traditionswerft gebaute 193,2m  lange und 22,6m Schnelldampfer POTSDAM ist fertig gestellt und liegt zur Übergabe bereit; daneben die eingedockte MILWAUKEE. Im Vordergrund liegt ein Arbeitschiff und die  Barkasse der Hafenunterhaltung 3 am Anleger. 765_764 Der fertig ausgerüstete Schnelldampfer POTSDAM liegt zur Übergabe vor der Werft BLOHM & VOSS; ein Schleppverband passiert gerade die Werft - dicker Qualm steigt aus dem Schornstein des Hafenschleppers ZAR II.  Im Schwimmdock liegt das 1929 auch auf Blohm & Voss gebaute Kreuzfahrtschiff MILWAUKEE. 766_2 Das Kombischiff SANTA INÉS liegt am Ausrüstungskai der Hambuger HOWALDSWERKE AG - dies kombinierte Fracht- und Passagierschiff der Reederei HAMBURG SÜD ist der letzte Neubau der Santa-Klasse. Das Motorschiff hat eine Länge über alles von 146m und eine Breite von 18,70m. Bei einer Besatzung von 54 Personen sind Kabinenplätze für 54 Passagiere vorhanden. Rechts liegt ein englischer Frachter zur Reparatur im Schwimmdock.  767_1 Das neugebaute Kombischiff SANTA INÉS der Reederei HAMBURG SÜD liegt am Ausrüstungskai der Hamburger HOWALDSWERKE AG. Das Motorschiff hat eine Länge von 146m und eine Breite von 18,70m.
763_627 Der 1923 gebaute norwegische Fracht- und Passagier- dampfer KONG DAG auf der Elbe vor dem Schwimmdock der DEUTSCHEN WERFT am Reiherstieg - ein Ausflugsdampfer mit Fahrgästen an Bord lässt das Schiff passieren. >>>
  
  
  
764_764a Blick von den Pontons der St. Pauli Landungsbrücken zum Werftgelände der Schiffswerft BLOHM & VOSS. Der auf der Hamburger Traditionswerft gebaute 193,2m  lange und 22,6m Schnelldampfer POTSDAM ist fertig gestellt und liegt zur Übergabe bereit; daneben die eingedockte MILWAUKEE. Im Vordergrund >>> 765_764 Der fertig ausgerüstete Schnelldampfer POTSDAM liegt zur Übergabe vor der Werft BLOHM & VOSS; ein Schleppverband passiert gerade die Werft - dicker Qualm steigt aus dem Schornstein des Hafenschleppers ZAR II.  Im Schwimmdock liegt das 1929 auch auf Blohm & Voss gebaute Kreuzfahrtschiff MILWAUKEE. >>> 766_2 Das Kombischiff SANTA INÉS liegt am Ausrüstungskai der Hambuger HOWALDSWERKE AG - dies kombinierte Fracht- und Passagierschiff der Reederei HAMBURG SÜD ist der letzte Neubau der Santa-Klasse. Das Motorschiff hat eine Länge über alles von 146m und eine Breite von 18,70m. Bei einer Besatzung von 54 >>> 767_1 Das neugebaute Kombischiff SANTA INÉS der Reederei HAMBURG SÜD liegt am Ausrüstungskai der Hamburger HOWALDSWERKE AG. Das Motor- schiff hat eine Länge von 146m und eine Breite von 18,70m. >>>
  
  
  
  
768_3 Die TINA ONASSIS läuft 1953 auf der Werft HOWALDSWERKE HAMBURG AG vom Stapel - das 236,40m lange und 29,10m breite Turbinentankschiff hat eine Tragfähigkeit von 49 722 t. Nach dem Stapellauf liegt der Tanker, der zur Flotte des griechischen Reeders Onassis gehört am Ausrüstungskai der Schiffswerft. Im Vordergrund der Anleger für Barkassen und Hafenfähren. 769_4 Barkassen und eine Hafenfähre am Anleger bei den Howaldswerken - am Ausrüstungskai der Hamburger Werft liegt der 1954 vom Stapel gelaufene Riesentanker AL MALIK AL SAUD AWAL mit einer Tragfähigkeit von knapp 46,500 Tonnen. Im Schwimmdock liegt der britische Frachter GLENNGARRY mit Heimathafen Liverpool. 770_761a Das 1913 auf der Bremer Vulkanwerft für die Norddeutsche Lloyd gebaute Passagierschiff hat eine Länge über alles von 139m und eine Breite von 17m. Auf dem Zwischendeck gibt es für ca. 1200 Auswanderer Platz, während die I. und II. Klassekabinen für ca. 190 Passagiere vorsieht. Ab 1934 führt die OCEANA als Kreuzfahrtschiff der HAPAG KdF-Fahrten für die Deutsche Arbeitsfront durch. 771_762 Der KdF-Passagierdampfer OCEANA läuft aus dem Hamburger Hafen aus - das Kreuzfahrtschiff befindet sich Höhe St. Pauli Landungsbrücken. Hinter den Schiffsaufbauten des 1923 erbauten Dampfers ist lks. der Schumacher-Bau des Hamburger Tropeninstituts zu erkennen. In der Mitte das 1905 von den Architekten Hans Zimmermann und AlbertErbe entworfene Gebäude der Navigationsschule, rechts davon Wiezels Hotel. 772_762a Das Passierschiff OCEANA verlässt über die Toppen geflaggt den Hamburger Hafen - die Passagiere stehen an Deck des weißen Schiffs und Blicken über die St. Pauli Landungsbrücken. Im Hintergrund ist in der linken Bildmitte das Seemannshaus und auf der rechten Seite die Hamburger Seewarte auf dem Stintfang zu erkennen.
768_3 Die TINA ONASSIS läuft 1953 auf der Werft HOWALDS- WERKE HAMBURG AG vom Stapel - das 236,40m lange und 29,10m breite Turbinentankschiff hat eine Tragfähigkeit von 49 722 t. Nach dem Stapellauf liegt der Tanker, der zur Flotte des griechischen Reeders Onassis gehört am Ausrüstungskai der Schiffswerft. Im Vorder- >>> 769_4 Barkassen und eine Hafenfähre am Anleger bei den Howaldswerken - am Ausrüst- ungskai der Hamburger Werft liegt der 1954 vom Stapel gelaufene Riesentanker AL MALIK AL SAUD AWAL mit einer Tragfähigkeit von knapp 46,500 Tonnen. Im Schwimmdock liegt der britische Frachter GLENNGARRY mit >>> 770_761a Das 1913 auf der Bremer Vulkanwerft für die Norddeutsche Lloyd gebaute Passagierschiff hat eine Länge über alles von 139m und eine Breite von 17m. Auf dem Zwischendeck gibt es für ca. 1200 Auswanderer Platz, während die I. und II. Klasse- kabinen für ca. 190 Passagiere vorsieht. Ab 1934  >>> 771_762 Der KdF-Passagier- dampfer OCEANA läuft aus dem Hamburger Hafen aus - das Kreuzfahrtschiff befindet sich Höhe St. Pauli Landungsbrücken. Hinter den Schiffsaufbauten des 1923 erbauten Dampfers ist lks. der Schumacher-Bau des Hamburger Tropeninstituts zu erkennen. In der Mitte das 1905 von den  >>> 772_762a Das Passierschiff OCEANA verlässt über die Toppen geflaggt den Hamburger Hafen - die Passagiere stehen an Deck des weißen Schiffs und Blicken über die St. Pauli Landungsbrücken. Im Hintergrund ist in der linken Bildmitte das Seemannshaus und auf der rechten Seite die Hamburger Seewarte auf dem Stintfang zu >>>
  
304_3_0038 Luftbild der Hamburger Werft Blohm & Voss auf Steinwerder - Frachter liegen an den Werftkais zur Reparatur - ein Frachtschiff wurde in einem Schwimmdock eingedockt. Im Werfthafen liegt das Passagierschiff EUROPA. Der Schnelldampfer startete 1930 zu seiner Jungfernfahrt über den Atlantik, bei der der Schiff das Blaue Band gewinnt.  773_195 Das Passagierschiff EUROPA im Hamburger Hafen - eine Parade von Schleppern und Barkassen begleiten desn Schnelldampfer bei seiner Ausfahrt aus Hamburg. Dicker Qualm steigt aus den Schloten der Schiffe - Schaulustige stehen im Abendlicht auf den Pontons und beobachten das Schauspiel. 774_195a Das Schnelldampfer EUROPA läuft aus dem Hamburger Hafen aus.  Das 282m lange und 30m breite Schiff wird von Schleppern aus dem Vorhafen gezogen auf die Elbe gezogen. Barkassen mit Schaulustigen an Bord begleiten das 27 kn schnelle Passagierschiff ein Stück auf Elbe. 775_196 Der Turbinendampfer EUROPA wird von Schleppern aus dem Vorhafen auf die Elbe gezogen - läuft aus dem Hamburger Hafen aus.  Mit einer Maschinenleistung von 130 000 PS konnte der Schnelldampfer mehr als 27 Knoten erreichen - so gewann das Schiff bei seiner Jungferfahrt, die 1930 von Bremerhaven aus nach New York starte gleich das Blaue Band. Diese Ehrung bekam das schnellste Schiff für bezahlende Passagiere auf der Transatlantik-Route Europa-New York. 776_196a Der Passagierdampfer EUROPA wird von drei Schleppern von seinem Liegeplatz am Kai der Werft Blohm & Voss in den Vorhafen gezogen, um von dort aus seine Fahrt auf die Elbe aufzunehmen. Hinter dem Arbeitsschiff liegen Barkassen und Schiffe der Hafenrundfahrt mit Fahrgästen an Bord, die dem Schiffsmanöver zusehen. 
304_3_0038 Luftbild der Hamburger Werft Blohm & Voss auf Steinwerder - Frachter liegen an den Werftkais zur Reparatur - ein Frachtschiff wurde in einem Schwimmdock eingedockt. Im Werfthafen liegt das Passagierschiff EUROPA. Der Schnelldampfer startete 1930 zu seiner Jungfern- fahrt über den Atlantik, bei der >>> 773_195 Das Passagierschiff EUROPA im Hamburger Hafen - eine Parade von Schleppern und Barkassen begleiten desn Schnelldampfer bei seiner Ausfahrt aus Hamburg. Dicker Qualm steigt aus den Schloten der Schiffe - Schaulustige stehen im Abendlicht auf den Pontons und beobachten das Schauspiel. >>> 774_195a Das Schnelldampfer EUROPA läuft aus dem Hamburger Hafen aus.  Das 282m lange und 30m breite Schiff wird von Schlep- pern aus dem Vorhafen gezogen auf die Elbe gezogen. Barkassen mit Schaulustigen an Bord begleiten das 27 kn schnelle Passagierschiff ein Stück auf Elbe.  >>>
  
775_196 Der Turbinendampfer EUROPA wird von Schleppern aus dem Vorhafen auf die Elbe gezogen - läuft aus dem Hamburger Hafen aus.  Mit einer Maschinenleistung von 130 000 PS konnte der Schnell- dampfer mehr als 27 Knoten erreichen - so gewann das Schiff bei seiner Jungferfahrt, die 1930 von Bremerhaven aus nach New  >>> 776_196a Der Passagierdampfer EUROPA wird von drei Schleppern von seinem Liegeplatz am Kai der Werft Blohm & Voss in den Vorhafen gezogen, um von dort aus seine Fahrt auf die Elbe aufzunehmen. Hinter dem Arbeitsschiff liegen Barkassen und Schiffe der Hafen- rundfahrt mit Fahrgästen an Bord, die dem Schiffsmanöver  >>>
  
777_197 Der Passagierdampfer EUROPA wird von den Schleppern in das Fahrwasser der Elbe gezogen, damit das Schiff seine Fahrt in seinen Heimathafen Bremen antreten kann. Von dort soll die Jungfernfahrt über den Atlantik nach New York starten. Barkassen und andere Kleinschiffe begleiten den Luxusdampfer beim Auslaufen aus dem Hamburger Hafen. 778_197a Das Luxus-Passagierschiff EUROPA beim Auslaufen aus dem Hamburger Hafen -  im Hintergrund Speicher und Industriegebäude von Altona. Der 282,77m lange und 30,65m breite Turbinendampfer wird von Schleppern in die Fahrrinne der Elbe gezogen. 779_198 Das Passagierschiff EUROPA auf der Elbe vor Altona - der 282m lange Dampfer hat eine Maschinenleistung von 130 000 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 27 Knoten. Mehr als 2000 Passagiere können auf dem Luxusliner den Nordatlantik überqueren. 780_199 Die EUROPA verlässt mit qualmenden Schornstein den Kai der Werft Blohm & Voss und startet seine Fahrt nach Bremerhaven um von dort die Jungfernfahrt nach New York zu unternehmen. Auf dem oberen Deck zwischen den beiden Schornsteinen befindet sich ein Katapult mit einem Schwimmflugzeug. Das Flugzeug diente der schnelleren Postbeförderung; es wurde 800 bis 1000 km vor dem Zielhafen von Bord gestartet. 781_199a Der Passagierdampfer EUROPA liegt vor der Werft Blohm & Voss und wird für das Auslaufen aus dem Hamburger Hafen vorbereitet. Im Hintergrund die Werftanlagen der Hamburger Traditionswerft; rechts liegt ein Motorschiff im Schwimmdock.
777_197 Der Passagierdampfer EUROPA wird von den Schleppern in das Fahrwasser der Elbe gezogen, damit das Schiff seine Fahrt in seinen Heimathafen Bremen antreten kann. Von dort soll die Jungfernfahrt über den Atlantik nach New York starten. Barkassen und andere Kleinschiffe begleiten den Luxusdampfer beim Auslaufen  >>> 778_197a Das Luxus- Passagier- schiff EUROPA beim Auslaufen aus dem Hamburger Hafen -  im Hinter- grund Speicher und Industriege- bäude von Altona. Der 282,77m lange und 30,65m breite Turbinen- dampfer wird von Schleppern in die Fahrrinne der Elbe gezogen. >>>
  
  
779_198 Das Passagierschiff EUROPA auf der Elbe vor Altona - der 282m lange Dampfer hat eine Maschinenleistung von 130 000 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 27 Knoten. Mehr als 2000 Passagiere können auf dem Luxusliner den Nordatlantik überqueren.  >>>
  
780_199 Die EUROPA verlässt mit qualmenden Schornstein den Kai der Werft Blohm & Voss und startet seine Fahrt nach Bremerhaven um von dort die Jungfernfahrt nach New York zu unternehmen. Auf dem oberen Deck zwischen den beiden Schornsteinen befindet sich ein Katapult mit einem Schwimm- flugzeug. Das Flugzeug diente   >>> 781_199a Der Passagierdampfer EUROPA liegt vor der Werft Blohm & Voss und wird für das Auslaufen aus dem Hamburger Hafen vorbereitet. Im Hintergrund die Werftanlagen der Hamburger Traditionswerft; rechts liegt ein Motorschiff im Schwimmdock.  >>>
  
  
 
  
Sie suchen ein passendes Geschenk für Hamburg-Liebhaber oder möchten Ihre Büroräume mit einem historischen Hamburg - Motiv dekorieren? Unter www.hamburg-bilder.biz können Sie sich über unsere Formate und Preise informieren.  Wenn Sie auf den Seiten der  hamburger-fotoarchiv.de nicht die gewünschte Ansicht gefunden haben: fragen Sie uns! Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen Vorschläge zu den unterschied- lichsten Hamburger Themengebieten zusammen.
Sie suchen ein passendes Geschenk für Hamburg-Liebhaber oder möchten Ihre Büroräume mit einem historischen Hamburg - Motiv dekorieren? Unter www.hamburg-bilder.biz können Sie sich über unsere Formate und Preise informieren.
Wenn Sie auf den Seiten der  hamburger-fotoarchiv.de nicht die gewünschte Ansicht gefunden haben: fragen Sie uns! Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen Vorschläge zu den unterschied- lichsten Hamburger Themengebieten zusammen.
Christoph U. Bellin       0176 24 002 567       cb@hamburger-fotoarchiv.de